Dauerkulturen statt Einjährige Pflanzen?

Dauerkulturen statt Einjährige Pflanzen? Es ist eine schlechte Idee, Einjährige Pflanzen immer wieder neu zu setzen. Denn das kostet viel Geld und schmälert so den Gewinn des Bauern. Außerdem ist es schlecht für den Boden, denn es laugt ihn aus. Das verursacht auf Dauer ebenfalls steigenden Kosten. Eine sehr gute Idee ist, für den eigenen Betrieb nützliche Büsche… Read More »

Brachland

Land ungeschützt liegen lassen, ist eine schlechte Idee Unsere heutige Landwirtschaft lässt einen Großteil des Jahres Brachland, ungeschützt vor Wind und Wetter liegen. Ganzjährig grün ist eine bessere Idee. In der Natur gibt ja auch kein Brachland, außer der Wüste. Und selbst in der Wüste ist nicht alles Sand und Steine. Wo auch nur ein wenig Wärme, Regen und… Read More »

Passive Bewässerung ist eine sehr gute Idee. Wie funktioniert sie?

Passive Bewässerung ist eine sehr gute Idee. Wie funktioniert sie? Eine passive Bewässerung aufbauen, heißt zunächst die Landschaftsforum prüfen. Und dann genau beobachten, wie sich das Wasser sich im Gelände bewegt. Man überlegt dann, wie sich der Wassergehalt an den verschiedenen Stellen im Gelände verändert in den Fällen: Starkregen Normalregen Längere Trockenperioden. Dann passt man die Landschaftsform entsprechend… Read More »

Wendepflug

Der Wendepflug ist eine schlechte Idee Ist der Pflug ein Fluch? Ja und nein. Es hängt davon ab, welche Art von Pflug. Der Wendepflug schichtet den Boden um. Sauerstoff liebende Mikroorganismen ersticken an der Luft.  Mikroorganismen, für die Sauerstoff Gift ist, sterben auch, weil man sie untergräbt. Das hat zur Folge, dass die Vielfalt der Mikroorganismen im Boden… Read More »

Monokultur

Warum taugt Monokultur wenig? Eine Sorte Nutzpflanzen anbauen, nach Möglichkeit auf sterilisiertem Boden. Das heißt Monokoltur. Monokultur ist teuer und wenig wirksam. Teuer ist sie, weil viele Hilfsmittel zugekauft werden müssen. Denn so sichert man die Versorgung der Pflanzen mit allen notwendigen Nährstoffen. Monokultur ist wenig wirksam. Die Natur zeigt, dass es ganz ohne zugekaufte Hilfsmittel geht. Sie… Read More »

Aktive Bewässerung

Aktive Bewässerung besonders mit fossilem Wasser ist eine schlechte Idee Wie Kohle-, Öl- und Gaslager baut sich fossiles Wasser nur über sehr lange Zeiträume auf. Es liegt tief im Boden, ist gründlich gefiltert und gelangt von der Oberfläche oft nur tröpfchenweise in die Tiefen. Wir Menschen pumpen diesen wertvollen Rohstoff für Aktive Bewässerung dann teils in sehr kurzer… Read More »

Keylinesystem als Alternative zur aktiven Bewässerung

Ein mal richtig machen statt immer weiter flickschustern Ein Hauptlinien- oder Keylinesystem ändert einmalig die Geländeform und verteilt das Wasser danach automatisch. Das Wasser ist immer dort, wo man es braucht . Das Gegenteil ist aktive Bewässerung. Aktive Bewässerung bedeutet, immer wieder neu Wasser zapfen und verteilen. Hauptlinensystem bedeutet, ein,al die Geländeform anpassen, danach verteilt sich das Wasser… Read More »

Aktiver Bodenaufbau

Aktiver Bodenaufbau: Wüsten in Äcker und Weiden verwandeln! Seit den 1930er Jahren zeigt die Yeomans in Australien vorbildlich, wie aktiver Bodenaufbau funktioniert. Damit verwandelt man selbst wüstenähnliche Landschaften in fruchtbare Landschaften. Aber die Yeomans sind nicht alleine. Auch in Afrika gibt es entsprechende Methoden, die Wüste in fruchtbaren Boden verwandeln können. Dieses Wissen zusammenzutragen und überall dort, wo… Read More »

Nur noch Bodenfruchtbarkeit fördern

Wir brauchen einen Boden-TÜV, der Bodenfruchtbarkeit misst und fördert! Die australische Bodenökologin Dr. Christine Jones erklärt für alle des Englischen Mächtigen, Bodenfruchtbarkeit funktioniert und zwar hier  und hier. Richtig umgesetzt, lösen wir durch Verbeserung der Bodenfruchtbarkeit das Ernährungsproblem, das Klimaproblem und die Existenzsorgen der Landwirte. Auf Dauer schaffen wir so auch die Agrarsubventionen ab, weil die Landwirte von… Read More »

Die Welt als Abkühlungsprozess und soziale Anstrengung

Abkühlungsprozess und soziale Anstrengung Wir sind, im Moment in dem ich dieses Kapitel beginne, 7.337.364.250 Menschen. Hinzu kommen unsere Nutztiere, etwa 3 Milliarden Säugetiere und 16 Milliarden Hühner. Wir leben zusammen mit einer im Vergleich winzigen Anzahl Wildtiere und unvorstellbar vielen Mikroorganismen auf einem Steinbrocken namens Erde, der durch das Weltall saust. Der Erde selbst, für einem Moment… Read More »